Aktuelles | Wirtschaft Harz | RÜMSA Harz

Filmprojekt für bessere Berufsorientierung

Sie alle standen bereits vor der Entscheidung „Was kann ich? Was möchte ich nach der Schule werden?“. Jetzt helfen die jungen Menschen aus der Grafik- und Design-Klasse der Berufsbildenden Schulen J. P. C. Heinrich Mette in Quedlinburg dabei, anderen Jugendlichen in der Harzregion diese Entscheidung zu erleichtern.

Während des Workshops entwickelten sie viele kreative Filmideen und nutzten dafür auch ihre eigenen Erfahrungen aus der Schulzeit. Was die jungen Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf bewegt und welche Schwierigkeiten auftreten können, sind immens wichtig zu wissen, um die Angebote im Landkreis Harz zu gestalten. „Unsere Schüler sind es ja gewohnt, kreative Aufgaben zu bearbeiten. Mit dem Workshop allerdings bot sich die Möglichkeit, im Hintergrund zu wirken – und das doppelt: auf der einen Seite als „Tippgeber“ durch die Preisgabe ihrer eigenen Erfahrungen und auf der anderen Seite gestalterisch, um den geplanten Film auf die Zielgruppe der Jugendlichen zuzuschneiden.“ berichtete André Seifert, Lehrer im Fachbereich Gestaltung. Bei der filmischen Umsetzung wurden die Schülerinnen und Schüler professionell durch die Agentur Sandstein Kommunikation  in Kooperation mit KF | Animation unterstützt. Johanna Martinez von der Agentur dazu: „Die Gruppe hat sich super eingebracht. Die jungen Menschen haben viele kreative Ideen und ließen uns an ihren Erfahrungen teilhaben.“ Erste Ergebnisse aus dem Workshop werden in Kürze auf YouTube und www.janalos.de zu sehen sein.

Hinter dem Filmprojekt und der virtuellen Jugendberufsagentur #janalos.de steht das Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz mit den Partnern Agentur für Arbeit Halberstadt, KoBa Jobcenter Landkreis Harz und der Kreisverwaltung selbst. Die gemeinsamen Aktivitäten werden u.a. im Landesprogramm RÜMSA aus Mitteln des Europäischen Sozialfond und Landes finanziert. Stefanie Oelmann, Leiterin der Koordinierungsstelle des Bündnisses erklärt: „Bei der Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis Harz ist es wichtig, dass die jungen Menschen diese kennen und der Ausbildung wegen nicht unsere Region verlassen! Auch die Unternehmen im Landkreis Harz finden auf der Seite #janalos viele nützliche Informationen rund um das Thema Übergang Schule > Beruf.“

Seit 2016 ist das Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz vereint, um junge Menschen beim Übergang von der Schule ins Berufsleben aus einer Hand zu unterstützen. Dabei können viele Gründe diesen Übergang erschweren, zum Beispiel das Finden einer passenden Ausbildungsstelle beziehungsweise eines Unternehmens, Suchtprobleme oder schwierige Familienverhältnisse. Hier ist ein gutes Zusammenspiel der Partner notwendig, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Zurück

Kontakt

Wirtschaftsförderung Landkreis Harz
Friedrich-Ebert-Str. 42
38820 Halberstadt